Allgemein

10.10.2016 | Kategorien: Allgemein, Ausstellung, Polizeimuseum
Transport von Fahrzeugen

bis 26. Februar verlängert

Sonderausstellung vom 13. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017 im AutoMuseum Volkswagen in Wolfsburg

Wohl kaum hätte es sich der alte Golf aus Stade träumen lassen, noch einmal wie ein Erlkönig transportiert zu werden. Mit einem geschlossenen Lkw, der sonst nur die geheimen Prototypen des Volkswagenkonzerns transportiert, begaben sich am 5. Oktober drei historische Polizeifahrzeuge aus dem Polizeimuseums auf eine Reise nach Wolfsburg. weiterlesen…

28.09.2016 | Kategorien: Allgemein

29.09.2016, 17.00 Uhr

Zwei brutale Mordanschläge, wie es sie in dieser Form bisher nie gegeben hatte, erfüllten die Menschen in der gesamten Bundesrepublik im Herbst des Jahres 1951 mit Abscheu und Entsetzen. In akribischer kriminalistischer Kleinarbeit gelang es schließlich einer länderübergreifenden Sonderkommission der Kriminalpolizei einen jungen Mann aus dem Raum Nienburg der Tat zu überführen. weiterlesen…

19.07.2016 | Kategorien: Allgemein, PoliZeitGeschichten

Autor: Manfred Rautenberg

Einen ersten Einstieg in die allgemeine Geschichte des Dorfes Ganderkesee bietet die Website des Orts-und Heimatsvereins Ganderkesee. Die ersten hier bekannten Erwähnungen einer Polizeidienststelle in der Gemeinde Ganderkesee stammen aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Zeiten davor liegen noch im Dunklen, sind aber aus den allgemeinen Entwicklungen des Polizeiwesens ableitbar. weiterlesen…

28.06.2016 | Kategorien: Allgemein
Logo Förderkreis

Wir haben uns umbenannt: der Förderkreis der Polizeigeschichtlichen Sammlung Niedersachsen e.V. nennt sich nun Förderkreis für Polizeigeschichte Niedersachsen e.V. und hat seine Satzung entsprechend angepasst. Die aktualisierte Fassung wird demnächst hier zum Download zur Verfügung stehen. weiterlesen…

28.05.2016 | Kategorien: Allgemein, PoliZeitGeschichten

Autor: Dr. D. Götting

Die Bilder – die kennt man – aus dem Fernsehen, aus dem Internet oder aus unzähligen Veröffentlichungen. Der in eisernen Lettern geschmiedete Spruch „Arbeit macht frei“. Eine an Zynismus kaum zu überbietende Versprechung. Sie suggeriert, dass derjenige, der durch das Tor gehen muss, es noch beeinflussen kann, ob er wieder herauskommt – wenn er nur fleißig und gehorsam ist. weiterlesen…