Ausstellung

Im Rahmen der neuen Sonderausstellung „Juden brauchen wir hier nicht! Hamburgs jüdische Polizeibeamte – verdrängt, verfolgt, vergessen (1918-1952)“ lädt das Polizeimuseum Niedersachsen am 1. September um 17:00 Uhr zu einem Vortrag des Kurators Martin Bähr ein.  weiterlesen…

15.04.2022 | Kategorien: Allgemein, Ausstellung, Polizeimuseum

Nach einer langen, pandemiebedingten Pause ist es endlich wieder soweit – das Polizeimuseum öffnet seine Türen für Besucherinnen und Besucher. Seit dem 6. April 2022 dürfen große und kleine Gäste wieder in die Polizeigeschichte Niedersachsens eintauchen, historische Fahrzeuge bewundern, sich auf Spurensuche begeben und spannende Kriminalfälle entdecken. 
weiterlesen…

09.07.2020 | Kategorien: Allgemein, Ausstellung, Veranstaltungen
Titel Weimarer Republik

Eine hilfsbereite, bürgernahe Polizei zu sein – auch heute gilt das Ideal der Weimarer Republik (1918-1933).

Doch wie schnell sich ein Anspruch in der täglichen Wirklichkeit verlieren kann, das zeigt die Geschichte: Blutige Straßenkämpfe zwischen politischen Gegnern zersetzen die junge Demokratie. Die Polizei wird durch die Gewalt gefordert und ist nicht selten überfordert. 1933 kommt das Ende der ersten deutschen Republik und die Polizei wird von der nationalsozialistischen Diktatur für ihre Zwecke instrumentalisiert. weiterlesen…

05.01.2020 | Kategorien: Allgemein, Ausstellung, Veranstaltungen
Titel Weimarer Republik
 
Berlin (ots) – Aus der Geschichte lernen und aktuellen Herausforderungen begegnen

„Aus der Geschichte lernen und aktuellen Herausforderungen begegnen“ unter diesem Leitgedanken präsentiert die Polizeiakademie Niedersachsen in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund vom 6. bis 23. Januar 2020 die Wanderausstellung „Freunde – Helfer – Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik“.

Weiterlesen im Presseportal

Titel Weimarer Republik

Eine hilfsbereite, bürgernahe Polizei zu sein – auch heute gilt das Ideal der Weimarer Republik (1918-1933).

Doch wie schnell sich ein Anspruch in der täglichen Wirklichkeit verlieren kann, das zeigt die Geschichte: Blutige Straßenkämpfe zwischen politischen Gegnern zersetzen die junge Demokratie. Die Polizei wird durch die Gewalt gefordert und ist nicht selten überfordert. 1933 kommt das Ende der ersten deutschen Republik und die Polizei wird von der nationalsozialistischen Diktatur für ihre Zwecke instrumentalisiert. weiterlesen…