Ausstellung

08.02.2013 | Kategorien: Ausstellung

Sonderausstellung im Polizeimuseum belegt: Polizei nahm 1933 auch Nienburger Bürger in Schutzhaft

Nienburg/ Weser – Die Nationalsozialisten hatten im Mai 1933 noch acht Nienburger Bürger in Polizeihaft eingesperrt. Dies belegt ein Dokument im Polizeimuseum und es zeigt noch mehr. Hinter den Namen stehen die Berufsbezeichnungen der Inhaftierten. Es handelte sich um Handwerker und um deren Angehörige, also augenscheinlich um politische Gegner und deren Familienangehörige. weiterlesen…

08.09.2012 | Kategorien: Allgemein, Ausstellung, Polizeimuseum

von Heiko Randermann

Die Spuren des Krieges waren noch überall in Hannover zu sehen, als Oberkommissar
Friedrich Pradel 1952 seinen Dienst bei der Polizei in Hannover antrat. Er war ein fleißiger Mann, der sich mit großer Genauigkeit um den Fuhrpark der Behörde kümmerte. weiterlesen…

28.10.2012 | Kategorien: Ausstellung, Veranstaltungen

Minister Schünemann eröffnet die Ausstellung „Ordnung und Vernichtung – Die Polizei im NS-Staat“

Am 20. September 2012 wurde die Ausstellung vor 160 Gästen in der Wandelhalle des Landtages durch den Landtagspräsidenten Hermann Dinkla eröffnet. In seinem Grußwort bezeichnete Minister Uwe Schünemann die Präsentation als einen wegweisenden Beitrag zur kritischen Reflexion der jüngeren Polizeigeschichte. Die Ausstellung zeige eindringlich auf, wie tief das Personal der Polizei zwischen 1933 und 1945 in die Verbrechen des NS-Staates verstrickt war. weiterlesen…